Little Women von Louisa May Alcott // Happy Weltfrauentag!

Little Women
Little Women von Louisa May Alcott

Heute ist Frauenpower angesagt! Natürlich nicht nur heute, aber heute ganz besonders, denn heute ist der 8. März und damit ist Weltfrauentag! Ich lag die letzten Wochen leider im Bett, weil mich eine miese Grippe komplett umgehauen hat. Doch jetzt geht es mir Tag für Tag besser und ich freue mich wieder schreiben zu können. Und passend zum Weltfrauentag würde ich gerne über Little Women von Louisa May Alcott schreiben.

Little Women – Darum geht es:

Meg is the eldest and on the brink of love. Then there’s tomboy Jo who longs to be a writer. Sweet-natured Beth always puts others first, and finally there’s Amy, the youngest and most precocious. Together they are the March sisters. Even though money is short, times are tough and their father is away at war, their infectious sense of fun sweeps everyone up in their adventures – including Laurie, the boy next door. And through sisterly squabbles, their happy times and sad ones too, the sisters discover that growing up is sometimes very hard to do.

Little Women – Frauenpower pur!

Ich habe das Buch von meiner besten Freundin zum Geburtstag geschenkt bekommen und auf Englisch gelesen. Ich war bereits ab dem ersten Kapitel hin und weg. Als großer Jane Austen Fan, insbesondere der Bennet-Töchter aus Stolz und Vorurteil, war es für die March-Töchter aus Little Women nicht schwer, sich in mein Herz zu schleichen. Schon während man Little Women liest, fühlt man sich beschenkt. Der Klassiker übermittelt unfassbar viele und wichtige Botschaften, die sich auch auf die heutige Zeit noch übertragen lassen.

Meine Meinung: LESEN!

Warum lesen wir? Ich denke, auf diese Frage gibt es viele Antworten. Zum Entspannen, zur Unterhaltung, aus Liebe zur Literatur, zur Flucht aus der realen Welt. Und vielleicht auch ein bisschen, um daran erinnert zu werden, was im Leben wichtig ist. Und genau diese Aufgabe erfüllt Little Women. Das Buch holt einen wieder auf den Boden der Tatsachen zurück indem es zeigt, dass Familie, Freundschaft, Selbstlosigkeit und Gesundheit das Wichtigste im Leben sind und gleichzeitig motiviert das Buch abzuheben, zu fliegen und seinen Träumen und dem eigenen Herzen zu folgen.

Was jedoch so simple klingt sind leider die Dinge, die oft am schwierigsten zu erreichen sind. Ist es nicht viel einfacher nur an sich zu denken, mit dem Strom zu schwimmen und mehr zu nehmen als zu geben? Es kostet mehr Energie, Kraft und Zeit sich auch um andere zu kümmern. Aber oftmals lohnt es sich diesen Mehraufwand zu leisten, denn man bekommt doch so viel mehr Liebe und Freude zurück, die einfach unbezahlbar ist.

Little Women erinnert daran selbstloser zu sein und mehr an andere zu denken, gleichzeitig zeigt es, dass es sich lohnt den schwereren Weg zu gehen und dem Herzen zu folgen. Die Geschichte belehrt den Leser glücklicherweise auf eine herzerwärmende und schöne Art und Weise. Die Töchter der Familie March haben ganz unterschiedliche Zukunftsträume: Meg ist in einem jungen Mann aus der Nachbarschaft verliebt; die kränkliche Betty möchte anderen Menschen helfen; die temperamentvolle Jo träumt von einer Karriere als Schriftstellerin und Amy sieht sich als berühmte Malerin in der großen Gesellschaft.

Der Film lohnt sich ebenfalls!

Und auch der Film ist echt super gelungen. Wenn ihr das Buch gelesen habt, dann schaut euch gerne noch den Film an. Die Schauspieler, insbesondere Saoirse Ronan, brillieren auf der Leinwand und nehmen einen mit auf eine unvergessliche, emotionale und spannende Reise von vier Frauen.

Bewertung: 5/ 5 Büchern

Das Buch brilliert mit so vielen herzerwärmenden, facettenreichen und liebenswerten Charakteren und wächst einem direkt ans Herz. Es bleibt im Kopf, denn wie jede Geschichte steht und fällt auch diese hier mit ihren Charakteren. Einfach eine tolle und berührende Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.