Mein Monatsrückblick April

Mein Lesehighlight im April: Die Töchter von Ilian

Hallo ihr Lieben! Und schon ist auch der April wieder vorbei. Er hat uns den Frühling da gelassen und mir einige schöne Lesestunden geschenkt. Natürlich ist auch in diesem Monat einiges anders gekommen als geplant. Ich habe insgesamt 8 Bücher gelesen statt 4 !!! Das ist mein persönlicher Rekord. Welche Schätze mich diesen Monat umgehauen haben und welche mich nicht so überzeugen konnten, lest ihr hier im Monatsrückblick! So viel kann ich schon verraten: Dieser Monat war mein Dark Romance Monat. 😉

Ellin – Christine Millman

Mein erstes Buch im April war Ellin. Ich habe es verschlungen. Es ist ein sehr gutes Buch. Ich muss euch unbedingt noch eine Rezension zu dem Buch schreiben. Das Cover ist sehr schön und passt perfekt zum Inhalt. Der Schreibstil der Autorin ist verspielt und lebendig und erweckt alle Charaktere zum Leben. Ich war von der bildhaften Sprache fasziniert, ebenso wie von der Beziehung zwischen Kilian und Ellin. Die beiden Protagonisten sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich liebe es wenn aus Hass oder Abneigung im Laufe der Geschichte mehr wird und sogar Liebe und Zuneigung entsteht. Dieses Kitzeln und Necken gefällt mir immer sehr und ich muss dann immer so schnell wie möglich weiterlesen. Ich werde euch zu diesem Buch noch eine ausführliche Rezension schreiben. Aber so viel vorweg: Lest es!

Blood Dynasty – Megan Erickson

Blood Dynasty von Megan Erickson hat mir ganz gut gefallen. Es war ein Rezensionsexemplar vom Bastei Lübbe Verlag und ich habe mich sehr darüber gefreut, da ich Vampir-Romanzen allgemein sehr mag.
In meinen Augen ist es eine kurzweilige Vampir-Romanze, die mir Spaß gemacht hat zu lesen, sodass ich auch die Fortsetzung lesen werde. Die Autorin hätte allerdings noch viiiiiel mehr aus der Geschichte rausholen können, sie blieb leider relativ flach. Die ganze Rezension zu diesem Werk findet ihr hier.

Die Schattenflüsterin – Olga A. Krouk

Dieses Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Ich habe es vom Drachenmondverlag bekommen mit einer super lieben Signierung der Autorin. Nachdem ich 1,5 Monate drauf gewartet habe, konnte ich es kaum erwarten an zu fangen. Der Klappentext klang so vielversprechend:

“Was würdest du tun, wenn du in den Schatten der Menschen ihre Zukunft sehen, sie aber nicht verändern kannst?”

Eine seltene Gabe, die Liza in die Verzweiflung treibt.
Ein attraktiver Dämon, der sie umbringen soll.
Ein uralter Kult, der die Antworten kennt, aber ihre Fähigkeiten für sich haben will.
Wem kann Liza noch trauen? Der einzige, der zu ihr steht, ist dieser verschlossene Junge aus der Nachbarschaft. Er ist ihr Fels in der Brandung. Er lässt ihr Herz höher schlagen. Doch die Schatten sagen voraus, dass er sterben wird. Ihretwegen. Um ihn zu retten, muss Liza sich ihrer Gabe und den bösen Mächten stellen.

Der Prolog war gut und vielversprechend. Leider hat die Spannung und das Interesse bereits kurz danach zunehmend abgenommen. Der Schreibstil ist nicht meins und ich konnte mir die Charaktere auch nicht bildhaft vorstellen, was für mich dann ein “no-go” ist. Auch die Geschichte ist sprunghaft und oft sind die Handlungen nicht nachzuvollziehen. Schließlich habe ich das Buch nach der Hälfte abgebrochen und das tue ich eigentlich nie.

Die Silent Dilogie – Catalina Cudd

In der Mitte die Autorin: Catalina Cudd

Umso erfreulicher war dann die Silent Dilogie, über die ich zufällig beim Stöbern gestoßen bin und die mich in die Dark Romance Welt verführt hat. Puh wo fange ich hier nur an? Mir haben die beiden Teile sehr gut gefallen. Ich habe bis auf Fifty Shades of Grey noch keinerlei Erfahrung im Dark Romance Bereich gehabt. Anfangs war es ein bisschen befremdlich die vulgären Wörter zu lesen. Doch wenn man in die Geschichte und in die Charaktere tiefer eingetaucht ist, wirkten die Wörter nach der Zeit sogar sehr authentisch. Welcher Entführer, der in bösen Machenschaften verwickelt ist und täglich tötet würde so etwas wie “Liebe machen” verwenden? – Keiner! Catalina Cudd hat es geschafft mit ihrem offenen und direkten Schreibstil mich in die brutale Geschichte von Silent und Marie zu entführen. Ich war ziemlich schnell gefesselt von den beiden Hauptcharakteren und wollte unbedingt wissen wer es schafft den anderen zu verändern: Ob Marie aus Silent einen besseren Mann macht oder Silent Marie mit sich in den Abgrund zerrt.

Catching Beauty Trilogie – J.S.Wonda

Nachdem mir die Silent Dilogie gut gefallen hat, habe ich mich an die nächste Dark Romance Geschichte gewagt: Die Catching Beauty Trilogie. Auch hier war der Wortschatz und die Fantasie der Autorin zunächst befremdlich. J.S.Wonda hat es geschafft mich zu entsetzen und zu faszinieren. Alle drei Teile habe ich zügig durchgelesen, da ich auch hier wissen wollte wie die brutale und außergewöhnliche Beziehung zwischen Crack und Amber ausgeht. Zudem haben mir die Nebencharaktere gut gefallen. Ly und Wres hab ich ebenfalls in mein Herz geschlossen. Die Dreiecksfreundschaft der Männer ist ungewöhnlich und doch stark. J.S.Wonda hat es geschafft eine authentische Welt um die Beziehung von Crack und Amber zu bauen. Auch wenn ich es oft nicht gut heißen konnte, was Amber mit sich machen lässt…J.S.Wonda hat mich mal in eine ganz andere Welt geführt.

Die Töchter von Ilian – Jenny-Mai Nuyen

Mein Lesehighlight im April!

Weg von Dark Romance und zurück zu Fantasy: Ich lese aktuell Die Töchter von Ilian und bin hin und weg. Nachdem ich zuerst dachte ich wüsste in welche Richtung dieses Buch geht, schafft es mich doch zu erstaunen und zu überraschen! Ich muss mich richtig zusammenreißen es nicht an einem Tag zu verschlingen. Auch hierzu werde ich eine Rezension schreiben, wenn ich es durchgelesen habe.

Ein erfolgreicher April!

Der April war ziemlich erfolgreich, da ich die Schattenflüsterin bei der Hälfte abgebrochen habe und die Töchter von Ilian erst zur Hälfte gelesen habe, habe ich diese beiden Werke als ein Werk gezählt. So komme ich auf 8 Bücher. WOW! Ein toller Monatsrückblick für mich mit neuen Erfahrungen im Dark Romance Bereich und zwei tollen Lesehighlights: Die Töchter von Ilian und Ellin.

Wie lief euer April?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.