REZENSION: Kate Dylan – Stranded – Im Bann des Sees

Stranded
Stranded, FJB

Klappentext Stranded:

Stranded: Bleibe nie nach Sonnenuntergang an Land zurück. Mellie kennt diese Regel gut, denn sie ist eine Wandlerin. An Land kann sie menschliche Gestalt annehmen, doch wenn sie es vor der Dunkelheit nicht in den schützenden See ihres Volks schafft, bedeutet das ihren sicheren Tod.
Doch dann passiert das, was nicht passieren darf: Mellie strandet. Um an Land zu überleben, muss sie sich ausgerechnet ihrem größten Feind anvertrauen: Caleb ist ein Mensch und darf auf keinen Fall erfahren, wer – oder was – Mellie wirklich ist …

Meinung: Abtauchen in eine neue Welt!

Wer mag sie nicht: Geschichten über schöne Meerjungfrauen, einer geheimen schillernden Unterwasserwelt mit einer neuen interessanten Kultur und einzigartigen Unterwasserwesen? Schon seid ich klein bin faszinieren mich Geschichten, die unter Wasser spielen. Disneys Arielle, die Meerjungfrau war der erste Film, der mich in solch eine Welt entführt hat. Viele Jahre habe ich nichts zu diesem Thema gelesen. Stranded war seit langem wieder ein Buch, das dieses Thema aufgreift, allerdings auf seine ganz eigene Art und Weise. Taucht mit mir gemeinsam in die Welt von Astria ein.

Das Cover hat mich persönlich nicht umgehauen. Wenn man selber mit Photoshop arbeitet, erkennt man, das die Frau auf dem Cover nicht gut in den Hintergrund integriert wurde, da der Kopf oben merkwürdig abgeschnitten wirkt. Das sehr schöne Farbenspiel des Covers macht dies allerdings wieder wett.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und ermöglicht ein flüssiges Lesen. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Mellie erzählt. Die Autorin lässt uns authentisch und hautnah an ihren Gefühlen und Gedanken teilhaben. Ab und an bekommt man auch Einblicke in die Gedanken der anderen. Was mir ebenfalls gut gefiel.

Mellie & Rynn

Mellie lebt in Astria, einer Unterwasserstadt in einem See. Sie ist die Hauptprotagonistin und hat wunderschöne Schuppen, die einen besonderen Goldton haben. Zudem ist sie ein Scout, eine Berufsbezeichnung für Wandler, die sich verwandeln können und zu einer Truppe angehören, die an Land gehen können. Sie ist pflichtbewusst und erledigt ihre Aufgabe mit Konzentration und immer zu 100 Prozent.

Die Nebenfigur und Mellies bester Freund Rynn ist ebenso authentisch und gestaltet die Geschichte mit. Er ist ebenfalls ein Wandler, ein äußerst attraktiver, muskulös gebauter Wandler, der reihenweise Frauen abschleppt. Er ist humorvoll und Mellie als bester Freund stets treu. Sogar den Verlust ihrer Mutter, die vor über fünf Jahren den Weg aus dem Wasser gewählt und sie somit verlassen hat, verarbeiten die beiden gemeinsam. Täglich müssen sie das Sicherheitssystem der Unterwasserwelt auf dem Land kontrollieren. Diese Aufgabe ist sehr gefährlich, da sie jederzeit auf Landmenschen stoßen oder stranden könnten. Und eines Tages ist es dann soweit: Mellie passiert das Schlimmste, was hätte passieren können: Sie strandet.

Caleb

Caleb ist der Landmensch, der Mellie rettet, als diese an Land strandet. Er hat eine besondere Ausstrahlung, ist allerdings eher in sich gekehrt und scheint nicht besonders gut mit Menschen aus zukommen. Er lebt mit seinem Hund alleine in einer kleinen Hütte im Wald, in dem sich auch der See mit der verborgenen Unterwasserstadt Astria befindet. Er ist Mellie gegenüber hilfsbereit und neugierig und schafft es, ihr mehr als nur einmal das Leben zu retten.

Bewertung Stranded:

Die Geschichte ist anders, als typische Geschichten über Meerjungfrauen. Mellie besteht darauf nicht als Meerjungfrau, sondern als Wandlerin bezeichnet zu werden. Ich war vom ersten Kapitel an gefangen von der Dynamik und konnte mich nicht mehr losreißen. Die Geschichte ist lebendig und glaubwürdig, die Protagonisten authentisch und sympathisch. Das Mellie plötzlich zwischen zwei Welten steht, wird klar, als sie an Land strandet. Doch dass sie dann auch zwischen zwei Männern steht, kommt schleichend und endet am Ende sehr überraschend. Die Wende in dem Buch ist super spannend. Ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil im Frühjahr 2020. Die Autorin verspricht noch mehr Spannung und Romantik. Ich bin gespannt und würde mich freuen, wenn die Geschichte dann mehr unter Wasser spielt als an Land.

4/5 Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.